Einblicke

14. Oktober 2021 - Franz Müntefering

 

Franz Müntefering gilt im besten Sinne des Wortes als Urgestein der SPD.

Als Mann der klaren und unverstellten Sprache, als kantig, manchmal stur, aber immer meinungsstark beschreiben ehemalige Weggefährten den Politiker und Menschen Franz Müntefering.

 

Kaum eine Führungsposition in der SPD wurde nicht irgendwann von Franz Müntefering besetzt. So war er von 98-99 Verkehrs- und Bauminister unter Kanzler Schröder. 1999 übernahm er schließlich den Posten des Bundesgeschäftsführers der SPD, bevor er von 2005-2007 zum Vizekanzler und Bundesminister für Arbeit und Soziales im Kabinett Merkel ernannt wurde.

 

Als Fraktionsvorsitzender der SPD (2002-2005) und mehr noch als Parteivorsitzender in den Jahren 04-05 und 08-09 lenkte er von der Spitze der Partei aus die Geschicke der Sozialdemokraten.

 

Als sich die spätere Parteivorsitzende Andrea Nahles 2005 in einer Kampfabstimmung gegen den ausdrücklichen Vorschlag Münteferings für den Posten des Generalsekretärs der SPD durchsetzte, kündigte Franz Müntefering seinen Rückzug an.

 

Nach der Krebserkrankung und dem Tod seiner Frau Ankepetra, die er bis zuletzt pflegte, kehrte der streitbare Politiker 2008 auf die politische Bühne zurück und übernahm nach dem Rücktritt Kurt Becks wiederum das Amt des Parteivorsitzenden der SPD.

Den bitteren und drastischen Verlust an Wähleranteilen seiner SPD erlebte Müntefering hautnah mit.

 

Müntefering, Jahrgang 1940, ist seit 2009 in dritter Ehe mit der 40 Jahre jüngeren Journalistin Michelle Schumann verheiratet.

 

Franz Müntefering ist am 14. Oktober um 19:00 Uhr der nächste Gast von Herbert Fandel in der Talkreihe „Einblicke – Menschen mit Geschichte und Geschichten“.

 

Der Kartenvorverkauf bei www.ticket-regional.de wird Mitte September starten, der genaue

Termin wird rechtzeitig bekanntgegeben.

 

 

25. November 2021 - Sky du Mont

Ein Gespräch über eine ganz besondere Schauspielkarriere in Hollywood und Deutschland, über seine Lebenserfahrungen und seinen Umgang mit dem älter werden.

 

Sky du Mont, der aus der Verlegerfamilie DuMont stammt, wurde 1947 in Buenos Aires geboren. Eigentlich hieß er Cayetano Neven du Mont, da aber sein Bruder den Namen Cayetano nicht aussprechen konnte, erhielt er den Spitznamen Sky.

 

Nach seinem Schauspielstudium wirkte er neben seinen internationalen Engagements an der Seite von Gregory Peck, Anthony Quinn, Tom Cruise, oder Nicole Kidman in zahlreichen deutschen Fernseh- und Spielfilmen mit. Mit seinen Rollen in "Otto-Der Film", oder "Der Schuh des Manitu" wurde er in Deutschland zu einem der bekanntesten und beliebtesten Schauspieler des Landes.

 

Seit 2000 lebte er in vierter Ehe mit dem deutschen Model Mirja Becker zusammen. 2016 trennten sich Sky du Mont und seine fast 30 Jahre jüngere Partnerin.

 

Neben seiner Schauspieler Karriere, macht Sky du Mont auch als Autor sehr erfolgreicher Romane von sich Reden.